Translate

Zitate - Deutsch

Statt dass der Mensch eine druchstrahlende Wesenheit, ein sonnenhaftes und funkelndes Dasein anstrebt, anstatt für sich selbst zu leben - nicht im Sinne von Selbstsucht, sondern von innerem Wachstum -, ist er zum sündigen und impotenten Knecht von draußen verfallen.
- Auf den Gipfeln der Verzweiflung

Meine Abkehr von der Philosophie geschah in dem Augenblick, da ich die Unmöglichkeit erkannte, bei Kant auch nur die geringste menschliche Schwäche, auch nur den leisesten Akzent wahrer Trauer zu entdecken.
- Lehre von Zerfall

Meditieren heißt, in eine Idee aufgehen und sich darin verlieren, während Denken heißt, von einer Idee zur anderen hupfen, sich in der Quantität tummeln, Nichtigkeiten anhäufen, Begriff auf Begriff, Ziel auf Ziel verfolgen. Meditieren und Denken, das sind zwei divergierende, unvereinbare Tätigkeiten.
- Die verfehlte Schöpfung

Um die moderne Welt zum Leben wachzurütteln, muss das Lob der Faulheit angestimmt werden, jener Faulenzerei, die innerliche Gelassenheit und ein alles duldendes Lächeln durchtränken.
- Auf den Gipfeln der Verzweiflung

Um Alles bringt uns diese Welt mit ihren Fesseln und ihrer stickigen Luft: außer um die Freiheit, Hand an uns zu legen; und diese Freiheit flößt uns eine derartige Kraft und einen solchen Stolz ein, daß wir der Last, unter der wir stöhnen, schließlich Herr werden.
- Lehre von Zerfall

Man kann gewiss sein, dass das 21. Jahrhundert, das weit fortgeschrittener sein wird als das unsere, in Hitler und Stalin harmlose Sängerknaben sehen wird.
- Die verfehlte Schöpfung

Ein Müßiggänger hat unendlich viel mehr Sinn für Metaphysik als der Betriebsame.
- Auf den Gipfeln der Verzweiflung

Im grunde sind alle Ideen falsch und absurd. Es bleiben nur die Menschen, so wie sie sind ... ich bin von jeder Ideologie geheilt.
- Lehre von Zerfall

Es gibt Nächte, die der einfallsreichste Folterer nicht erfinden könnte. Man kommt aus ihnen in Bröseln hervor,stumpfsinnig, verwirrt, ohne Erinnerungen und Vorahnungen, und auch ohne zu wissen, wer man ist. Dann geschiehtes, dass der Tag unnötig scheint, das Licht verderblich und noch bedrückender als die Finsternis.
- Vom Nachteil, geboren zu sein

Die Menschen arbeiten gemeinhin allzu viel, um noch sie selbst sein zu können.
- Auf den Gipfeln der Verzweiflung

Wir haben sämtliche Wahrheiten gegen uns. Aber wir setzen unser Leben fort, weil wir sie einfach hinnehmen und uns weigern, die nötigen Schlüsse zu ziehen.
- Lehre von Zerfall

Alles reduziert sich schließlich auf die Begierde und die Abwesenheit von Begierde. Der Rest ist Nuance.
- Die verfehlte Schöpfung

Eine Anstellung hätte sogar aus Buddha einen simplen Nörgler gemacht.
- Syllogismen der Bitterkeit

Leiden heißt Erkenntnis produzieren.
- Die verfehlte Schöpfung

Das ganze Geheimnis des Lebens läuft darauf hinaus, dass es keinerlei Sinn hat; dass aber jeder von uns dennoch einenausfindig macht!
- Gedankendämmerung

Es kann geschehen, dass es Glück in einer Begierde gibt, aber die Glückseligkeit erscheint nur da, wo alle Bande gebrochen sind. Die Glückseligkeit ist mit dieser Welt nicht vereinbar. Um ihretwillen zerstört der Erimit alle seine Bindungen, um ihretwillen zerstört er sich.
- Die verfehlte Schöpfung

Das Glück ist nicht in der Begierde, sondern in der Abwesenheit von Begierde, genauer, in der Begeisterung für diese Abwesenheit - in ihr möchte man sich wälzen, untergehen, verschwinden, sich ausrufen...
- Die verfehlte Schöpfung

Wir tragen in uns die gesamte Musik: sie ruht in den Tiefenschichten der Erinnerung. All das, was musikalisch ist, gehört zur Reminiszenz. In der Zeit, da wir noch keinen Namen besaßen, müssen wir wohl alles vorausgehört haben.
- Von Tränen und von Heiligen

Geschwätz ist jede Konversation mit einem, der nicht gelitten hat.
- Die verfehlte Schöpfung

Solange man begehrt, lebt man in der Unterwerfung, ist man der Welt ausgeliefert; sobald man zu begehren aufhört, genießt man die Vorrechte eines Gegenstandes und eines Gottes ... man hängt von niemandem mehr ab.
- Die verfehlte Schöpfung

Derjenige, der weiß, hat sich von allen Fabeln getrennt, die die Begierde und das Denken schaffen, er hat sich aus dem Stromkreis ausgeschaltet, er willigt nicht mehr in den Trug ein.
- Die verfehlte Schöpfung

Die Lust ist wesentlich Betrug und erlaubt uns, zu leisten, was wir theoretisch ablehnen, verdammen.
- Die verfehlte Schöpfung

"Das Auge der Erkenntnis", ein Analphabet kann es besitzen und sich damit über jeden Wissenschaftler erheben.
- Die verfehlte Schöpfung






Cioran
Porträt eines radikalen Skeptikers


Bernd Mattheus









Cioran - Amazon Deutschland

7 comments:

  1. Cioran

    Sosehr du auch nichtest
    das Nichts wirft Schatten
    wie scharfe Speere
    du füllst nur die Leere
    ein kaltes Begatten

    ReplyDelete
  2. Du sagtest mir einst, daß es den Tod nicht gibt. Ich bin einverstanden, wenn man zugleich deutlich sagt, daß nichts existiert. Die Wirklichkeit von irgend etwas anzuerkennen und sie dem abzusprechen, das so offenbar wirklich ist - schiere Extravaganz.

    ReplyDelete
  3. LEBENSLANG

    verhaftet, diesem
    Gestirn:

    täglich
    eine Runde und

    der Himmel weiß

    gestreift

    ReplyDelete
  4. Zitate des Philosophen E.M. CIORAN

    „Das ganze Geheimnis des Lebens läuft darauf hinaus, dass es keinerlei Sinn hat; dass aber jeder von uns dennoch einen ausfindig macht!“ - Gedankendämmerung

    „Ein Müßiggänger hat unendlich viel mehr Sinn für Metaphysik als der Betriebsame.“ - Auf den Gipfeln der Verzweiflung

    „Eine vollgültige metaphysische Erfahrung ist nichts anderes als eine ununterbrochene, eine triumphierende Bestürzung.“ - Die verfehlte Schöpfung

    „Es gibt Nächte, die der einfallsreichste Folterer nicht erfinden könnte. Man kommt aus ihnen in Bröseln hervor, stumpfsinnig, verwirrt, ohne Erinnerungen und Vorahnungen, und auch ohne zu wissen, wer man ist. Dann geschieht es, dass der Tag unnötig scheint, das Licht verderblich und noch bedrückender als die Finsternis.“ - Vom Nachteil, geboren zu sein

    „Geschwätz ist jede Konversation mit einem, der nicht gelitten hat.“ - Die verfehlte Schöpfung
    „Im Grunde sind alle Ideen falsch und absurd. Es bleiben nur die Menschen, so wie sie sind... ich bin von jeder Ideologie geheilt.“ - Lehre vom Zerfall

    „Jeder Beginn einer Idee entspringt einer unmerklichen Verletzung des Geistes.“ - Die verfehlte Schöpfung

    „Jedes planmäßige Streben auch nach dem Nirwana selber ist eine Fessel, wenn man nicht bereit ist, davon abzusehen.“ - Die verfehlte Schöpfung

    „Leiden heißt Erkenntnis produzieren.“ - Die verfehlte Schöpfung

    „Meine Abkehr von der Philosophie geschah in dem Augenblick, da ich die Unmöglichkeit erkannte, bei Kant auch nur die geringste menschliche Schwäche, auch nur den leisesten Akzent wahrer Trauer zu entdecken.“ - Lehre vom Zerfall

    „Nur der Schriftsteller ohne Leser kann sich den Luxus leisten, aufrichtig zu sein. Er wendet sich an niemanden, höchstens an sich selber.“ - Die verfehlte Schöpfung

    „Sich befreien heißt, sich über die Irrealität freuen und sie in jedem Augenblick suchen.“ - Die verfehlte Schöpfung

    „Um Alles bringt uns diese Welt mit ihren Fesseln und ihrer stickigen Luft: außer um die Freiheit, Hand an uns zu legen; und diese Freiheit flößt uns eine derartige Kraft und einen solchen Stolz ein, daß wir der Last, unter der wir stöhnen, schließlich Herr werden.“ - Lehre vom Zerfall

    „Wir haben sämtliche Wahrheiten gegen uns. Aber wir setzen unser Leben fort, weil wir sie einfach hinnehmen und uns weigern, die nötigen Schlüsse zu ziehen.“ - Lehre vom Zerfall

    ReplyDelete
  5. Von alles Geschöpfen vermag nur ein einziges nachhaltigen Ekel einzuflößen: der Mensch.
    -Lehre vom Zerfall

    ReplyDelete
  6. Vom Nachteil, geboren zu sein:

    "Ich möchte frei sein, aufs äußerste frei. Frei wie ein Totgeborener."

    "Indem die Natur den Menschen zuließ, hat sie viel mehr als einen Rechenfehler begangen: ein Attentat auf sich selbst."

    "Es lohnt nicht die Mühe sich zu töten, denn man tötet sich immer zu spät."

    "Man kann nichts von nichts sagen. Daher kann es keine Grenze für die Zahl der Bücher geben."

    "Lieber in der Gosse als auf einem Podest."

    ReplyDelete
  7. Die verfehlte Schöpfung:

    "Geschwätz ist jede Konversation mit einem, der nicht gelitten hat."

    "Jeder Beginn einer Idee entspringt einer unmerklichen Verletzung des Geistes."

    "Nur der Schriftsteller ohne Leser kann sich den Luxus leisten, aufrichtig zu sein. Er wendet sich an niemanden, höchstens an sich selber."

    ---

    Gedankendämmerung, Lehre vom Zerfall:

    "Das ganze Geheimnis des Lebens läuft darauf hinaus, dass es keinerlei Sinn hat; dass aber jeder von uns dennoch einen ausfindig macht!"

    "Im Grunde sind alle Ideen falsch und absurd. Es bleiben nur die Menschen, so wie sie sind."

    "In jedem Menschen schlummert ein Prophet: erwacht er, so gibt es ein klein wenig mehr des Übels in der Welt."

    ReplyDelete