Translate

Weiße Nächte

Ein Remix-Album und Requiem der besonderen Art: Als Ausgangsmaterial für die Titel auf Weiße Nächte verwendet Brinkmann Auszüge aus Originaltonaufnahmen Ciorans (von der ebenfalls bei supposé erschienenen CD »Cafard«) und bettet diese in eine Soundtrack-Melange aus Minimal Techno, Jazz-Samples und Musique concrète ein. Neun kleine Kompositionen, Miniaturen – ein akustisches Skizzenbuch... "Brinkmann hat aus Gesprächen E. M. Ciorans Ausschnitte ausgewählt, die er fast unmerklich in die Musik eingewoben hat. Sie tauchen an einer Stelle auf und verschwinden an einer anderen wieder. Es ist ein entspannter und, was lakonisch vorgeführt wird, sehr genauer Zugang zur Sprache. Die musikalischen Skizzen machen das Tröstende an Ciorans Ausführungen deutlich: Eingebettet in eine Musik, die ihrerseits Jazzsamples und andere verrauschte Referenzen der musikalischen Vergangenheit in pluckernde Beats und fein knisternde Elektronik einbettet, wirken seine Statements irgendwie beruhigend. Das Schwebende, an einem Vorüberziehende der Musik versetzt die Bedeutungsschwere in Schwingung..." (SPEX)

"Brinkmanns Qualität liegt darin, daß er Musik und Wortsinn in einen unentschiedenen Kampf um die Aufmerksamkeit der Zuhörer führt... Ein Dancefloor-Ereignis der synästhetischen Art!" (die tageszeitung)

"Überzeugende Vorschläge für einen zukünftigen Post-Techno, der sich der Dichotomie von Listening-Room und Dancefloor elegant entzieht." (StadtRevue Köln)

"Minimalismus wurde selten so streng und doch ungemein spannend erzählt." (Groove)



Verlag: Supposé (1999)
Kategorie: Musik Kunst
Art: Hörspiel
Länge: 30 Min.
Ausstattung: keine Angabe
Sprecher: E.M. Cioran
ISBN: 3-932513-11-8

No comments:

Post a Comment